Metropolregion

Chlorung des Wasserleitungsnetzes in Dossenheim

Dossenheim.Infolge eines Rohrbruchs ist am Mittwochnachmittag eine Chlorung des Wasserleitungsnetzes in Dossenheim erforderlich. Das teilte die Gemeinde mit. Nach Angaben des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis bestehe aber kein Zusammenhang mit den Vorkommnissen bezüglich der Trinkwasserwarnung am vergangenen Donnerstag.

Die Chlorung des gesamten Leitungsnetzes wird ab 15 Uhr beginnen. Die Spülung wird nach Angaben der Gemeinde solange durchgeführt, bis an jeder Entnahmestelle Chlor nachweisbar ist.

Es sei durch den Schaden im Leitungsnetz eine Verunreinigung des Trinkwassers festgestellt worden, deswegen habe die Gemeinde vorbeugend beschlossen, das Wasser zu desinfizieren. Dem Wasser werde dabei die zulässige Menge an Chlor zugegeben. Diese Konzentration sei für die Gesundheit unbedenklich.

Dennoch empfiehlt die Gemeinde Dossenheim, das Wasser abzukochen, bis eine einwandfreie Wasseruntersuchung vorliegt. Ein leichter Chlorgeruch des Wassers sei nach Angaben der Gemeinde nicht auszuschließen. Das mit Chlor desinfizierte Wasser ist für Aquarien ungeeignet ist.

Für Rückfragen ist die Gemeinde unter der Rufnummer 06221/8651888 zu erreichen.

Zum Thema