Metropolregion

Ehrenamt Rund 200 Projekte warten beim siebten Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar auf Helfer / Erstmals auch Online-Unterstützung möglich

„Corona-Weg“ aus Pflastersteinen zur Erinnerung

Archivartikel

Rhein-Neckar.Das siebte Mal hat es in sich: Der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar am Samstag, 19. September, steht ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Aber er findet statt. Rund 200 Projekte warten auf weitere rund 2500 Helfer. 1500 haben sich bereits eingetragen. Den Abstands- und Hygieneregeln geschuldet sind spezielle Online-oder Distanz-Projekte. Online kann man sich auch bereits

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1745 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema