Metropolregion

Das Bimmeln der „Bembel“

Archivartikel

Vortrag: Experte beleuchtet alte Bahn

Frankenthal.Noch vor Beginn des Zweiten Weltkriegs war es möglich, per Lokalbahn von Meckenheim, Mutterstadt oder Ludwigshafen ins pfälzische Weindorf Großkarlbach zu fahren – dann kam vor 80 Jahren das „Aus“. Zunächst der nördliche Teil von Ludwigshafen über Frankenthal nach Großkarlbach, später auch der südliche Arm bis nach Meckenheim wurden aus verschiedenen Gründen stillgelegt – und damit ein Stück Eisenbahnromantik beendet.

Wie das einst zwischen Frankenthal und Großkarlbach in den Dörfern wahrgenommen wurde, wird am 9. Januar, 19 Uhr, Jochen Glatt im Frankenthaler Gasthaus „Braustübl“, Mörscher Str. 30, in einem Vortrag darstellen. Er beleuchtet die Geschichte und das letzte Bimmeln der „Bembel“, die einst die BASF-Mitarbeiter aus den Dörfern zu ihrem Arbeitsplatz brachte. Weil die Dampfbahn allmählich als Verkehrshindernis in Verruf geriet, wurde sie schließlich eingestellt. rs