Metropolregion

Kirche Mehr als 400 Menschen singen in den Chorgruppen der Speyerer Dommusik / Kinder gestalten Gottesdienste und Konzerte mit und nehmen CD auf

„Das ist vergleichbar mit Leistungssport“

Speyer.„Wenn man Kathedral-Chöre mit Fußball vergleichen würde, spielen wir im oberen Drittel der Bundesliga“, sagt der Speyerer Domdekan Christoph Kohl bei der Vorstellung des Jahresprogramms der Dommusik. Mit über 400 Akteuren gestalte man mehr als 70 Gottesdienste pro Jahr. Hinzu kämen Auftritte bei drei Konzertreihen und 2020 auch eine CD-Produktion.

„Unsere Nachwuchsarbeit startet mit dem Musikgarten für Kinder ab einem Jahr, die von einem Elternteil begleitet werden“, berichtet Domkapellmeister Markus Melchiori vom Ausbildungskonzept. Über die vokale Früherziehung ab dem Alter von drei Jahren wachsen die jungen Sänger in die Chöre hinein. „Schon in der zweiten Klasse sind die Kinder in die musikalische Gestaltung der Gottesdienste eingebunden. Wie die Großen ziehen sie mit Chorgewändern in den Dom ein und sind während des gesamten Gottesdienstes präsent“, erzählt Melchiori. Das sei eine große Leistung, die einiges an Vorbereitung erfordere. „Die Energie und die Disziplin, die die Kinder hierfür aufbringen, wissen wir sehr zu schätzen.“ Schließlich probten die Nachwuchssänger zwei bis drei Mal pro Woche mit dem Chor und absolvierten zudem einzeln ihre Stimmübungen. „Das ist vergleichbar mit Leistungssport.“

Musicalaufführung und Konzerte

Auch für die Kinder sei es eine tolle Erfahrung, in einer großen Gruppe zu musizieren. „Von der Qualität unserer Nachwuchsförderung können sich Interessierte unter anderem am 5. Juni beim Sommerkonzert und einer Musicalaufführung der jungen Chöre überzeugen“, verspricht Melchiori, der seit zehn Jahren Domkapellmeister ist.

„Markus Melchiori hat Enormes geleistet“, lobt Kohl. Damals sei man nach Trier und Köln gefahren, um herauszufinden, wie sich die Nachwuchsarbeit erfolgreich gestalten lasse. „Jetzt besucht uns der Bischof von Rotterdam, um zu sehen, wie wir es machen.“

Die Reihe „Cantate Domino“ – mit kostenfreien Konzerten in der Fastenzeit – startet am Samstag, 29. Februar, 18 Uhr, in der Krypta des Doms. Weiter geht es mit Konzerten am 7., 14., 21, 28. März und 4. April.

Info:  www.dom-zu-speyer.de/dommusik   

Zum Thema