Metropolregion

Wetter

Das Wetter zum Wochenende: Nebel, Frost aber auch viel Sonne

Südwest.Der Freitag startet im Südwesten kalt, frostig und ungemütlich. Im Bergland aber auch in den Niederungen kann es durch Neuschnee oder überfrierende Nässe glatt sein. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, fällt oberhalb von 800 Metern Schnee, im Lauf des Tages setzt sich hier und da aber die Sonne durch. Die Höchstwerte liegen bei zwei bis maximal acht Grad.

In der Nacht zum Samstag wird es frostig: Die Temperaturen sinken auf bis zu minus sieben Grad. Örtlich kann es wieder glatt werden. Nachdem sich der Nebel aus der Nacht verzogen hat, scheint tagsüber viel Sonne. Im Norden halten sich auch mal dichtere Wolken am Himmel. Die Temperaturen liegen zwischen zwei und sieben Grad.

Am Sonntag bleibt es grau mit vielen Wolken und örtlich Nebel. Dazu weht ein schwacher Wind aus Südwesten. Bei Höchstwerten zwischen fünf und neun Grad wird es ein wenig milder. Nachts regnet es hier und da.

Zum Thema