Metropolregion

Wirtschaft Flusskreuzfahrten in Deutschland erleben einen Boom, aber die Städte in der Region profitieren nur wenig davon

Der satte Tourist

Rhein-Neckar.Die Deutschen treibt es aufs Wasser – und nicht nur auf die Meere. Sondern zunehmend auch auf Rhein, Donau und Co. „Allein im vergangenen Jahr waren fast 500 000 Gäste aus Deutschland auf Flusskreuzfahrten unterwegs – ein Plus von fünf Prozent gegenüber 2017“, sagt Kerstin Heinen, Sprecherin des Deutschen Reiseverbandes (DRV). Während 2017 ein Umsatz von 501 Millionen Euro gemacht wurde, stieg

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4039 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema