Metropolregion

Dreikönige Viele Besucher aus Baden-Württemberg fahren zum Einkaufen nach Speyer

Domstadt befürchtet Verkehrsprobleme

Archivartikel

Speyer.Das Dreikönigsfest am Montag, 6. Januar, führt jedes Jahr viele Baden-Württemberger zum Einkauf oder zum Besuch des Neujahrsmarktes nach Speyer. Erfahrungsgemäß ist dort mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. Auch dieses Mal sind laut der dortigen Stadtverwaltung längere Wartezeiten bei der Abfahrt von Parkplätzen nicht ausgeschlossen. Polizei und Stadtverwaltung rufen daher dazu auf, möglichst mit dem öffentlichen Personennahverkehr anzureisen.

3 000 zentrumsnahe Parkplätze

Je nach Fußgängeraufkommen könne es notwendig werden, den Domplatz teilweise für den Individualverkehr zu sperren, so die Stadt. Den Parkplatzsuchenden stehen an diesem Tage über 3 000 Stellplätze zur Verfügung. Ferner wird der Park-Such-Verkehr über das Parkleitsystem auch zu den innenstadtnahen Parkhäusern Mühlturmpassage/Postgalerie, Heydenreichstraße/Kaufhof und Kornmarkt geführt.

Bereits um 10 Uhr beginnt im Speyerer Dom am Dreikönigstag das Pontifikalamt zum „Fest der Erscheinung des Herrn“. Die Predigt hält Weihbischof Otto Georgens. sal

Zum Thema