Metropolregion

Corona Jüngerer Patient erliegt in Heidelberger Klinik

Drei weitere Opfer in der Region

Rhein-Neckar.Die Metropolregion verzeichnet weitere Opfer der Corona-Pandemie: Im Rhein-Neckar-Kreis ist am Donnerstag der dritte Todesfall in Zusammenhang mit Covid-19 bestätigt worden. Nach Angaben des Landratsamts verstarb ein Patient aus der Region, der jünger als 50 Jahre alt war, in einer Heidelberger Klinik. Traurige Nachrichten gab es auch von der Kreisverwaltung im pfälzischen Germersheim. Eine „betagte Person“ sei am Donnerstag verstorben, so Landrat Fritz Brechtel in einer Pressemitteilung. Er sprach den Angehörigen sein Beileid aus. Im Landkreis Germersheim stieg die Zahl der bestätigten Infektionen am Donnerstag um drei auf 45 Personen an. Im Landkreis Bad Dürkheim, der vergleichsweise stark von dem Virus betroffen ist, starb eine von vier Personen, die auf der Demenzstation eines Seniorenzentrums in Grünstadt mit dem Coronavirus infiziert war. Bad Dürkheim ist in der Metropolregion mit 83 positiv getesteten Personen pro 100 000 Einwohner der Kreis mit der höchsten Rate an bestätigten Corona-Infektionen. Direkt danach folgen die Stadt Heidelberg (76 pro 100 000) und der Rhein-Neckar-Kreis (75 pro 100 000). 

Zum Thema