Metropolregion

A6 bei Sinsheim

Duo schlägt Lkw-Fahrer auf Raststätte lebensgefährlich zusammen – U-Haft

Sinsheim.Zwei Männer im Alter von 41- und 55 Jahren sollen am frühen Sonntagmorgen einen Lkw-Fahrer auf einer Raststätte der A6 bei Sinsheim zusammengeschlagen haben. Der Geschädigte wurde dadurch so schwer verletzt, dass nach Angaben der behandelnden Ärzte zunächst Lebensgefahr bestanden hatte, berichteten die Polizei und die Staatanwaltschaft Heidelberg. Erst am Nachmittag wurde er in seinem Lastwagen auf dem Parkplatz der Tank- und Rastanlage Kraichgau-Süd aufgefunden.

Der Geschädigte war zwischen Mitternacht und 1 Uhr mit den beiden Männern aneinandergeraten, woraufhin die Beschuldigten gemeinsam auf den Lkw-Fahrer eingeschlagen haben sollen. Nachdem er zu Boden fiel, sollen sie auf Kopf und Körper eingetreten haben.  

Wegen des dringenden Verdachts der schweren Körperverletzung wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg durch das Amtsgericht Heidelberg Untersuchungshaftbefehl gegen die Männer erlassen. Der Ältere wurde nach der Vorführung bei der Haft- und Ermittlungsrichterin und Eröffnung des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Der Jüngere sei gegen Zahlung einer Kaution wieder auf freien Fuß gekommen, teilte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage mit.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Fachdezernats der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an. Zeugen melden sich unter der Telefonnummer 0621/174-4444 bei der Polizei.