Metropolregion

Brunnenhalle Künstler setzen Belohnung für Hinweise aus

Einbrecher stehlen Schmuck

Archivartikel

Bad Dürkheim.Unbekannte sind in die Bad Dürkheimer Brunnenhalle eingebrochen und haben aus dem Foyer zahlreiche Schmuckstücke entwendet. Die handgefertigten Ketten und Ringe waren Teil einer Ausstellung des Künstlerpaares Jürgen und Christine Kurzmann. „Für uns ist der Vorfall ein Weltuntergang“, sagt Jürgen Kurzmann im Gespräch mit dieser Zeitung. Die Kriminellen hätten ein Bild der Verwüstung im Foyer des Veranstaltungshauses hinterlassen. Der Schaden sei enorm, die genaue Höhe möchte Kurzmann jedoch nicht öffentlich machen. „Um nicht Pleite zu gehen, brauchen wir zumindest einige der Stücke zurück“, betont er. Deshalb setzt das Paar für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von 5000 Euro aus.

Die Unbekannten sind offenbar in der Nacht auf gestern in die Brunnenhalle eingedrungen. „Sie haben mit einem schweren Schraubenzieher die Hintertüre geöffnet“, sagt der Kunsthandwerker. „In diesem Bereich wohnt leider niemand, der etwas beobachtet haben könnte.“ Die Einbrecher durchquerten die Halle und hebelten im vorderen Bereich eine weitere Tür auf, um an die Ausstellungsstücke zu gelangen.

Dabei handelt es sich überwiegend um Schmuck aus Steinen und vergoldetem Metall. „Eigentlich können Kriminelle damit nicht viel anfangen. Deshalb haben wir die Hoffnung, dass die Beute vielleicht gefunden wird“, so Kurzmann. Bilder der Schmuckstücke und Kontaktdaten gibt es im Internet unter www.kurzmann-design.de. jei