Metropolregion

Wissenschaft Wanderer macht Sensationsfund in südpfälzischem Waldstück / Fußabdruck eines Ur-Dinosauriers

Erkenntnisse über den Vorabend der Apokalypse

Archivartikel

Eschbach/Rhein-Neckar.„Der Mann war einfach zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort“, sagt Sebastian Voigt, Leiter des Urweltmuseums Burg Lichtenberg (Pfalz), zu den Umständen, die den Sensationsfund möglich machten. Ein Diplom-Geologe aus Schweigen-Rechtenbach wanderte am 9. Juli zur Madenburg. In einem Gebiet unterhalb der Burg bei Eschbach (Kreis Südliche Weinstraße) fiel sein Blick auf eine etwa 40 mal 40

...

Sie sehen 10% der insgesamt 3968 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema