Metropolregion

Freizeit Am Freitagnachmittag öffnen Labore und Institute in Mannheim und Heidelberg ihre Tore zur „Langen Nacht der Forschung"

Expedition ins Herz der Wissenschaft

Archivartikel

Heidelberg/Mannheim.Das Europäische Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) ist international vernetzt, doch die Heidelberger selbst kennen es kaum. So beschrieb Oberbürgermeister Eckart Würzner das Dilemma vieler Forschungseinrichtungen, deren Arbeit kaum an die Öffentlichkeit dringt.

Damit sich das ändert, initiiert das EMBL, wo Biologen, Chemiker und Physiker seit 1978 das Wirken von Zellen und Genen

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2691 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema