Metropolregion

Polizei

Fahndung nach Wettbüro-Räuber wird intensiviert

Archivartikel

Walldorf.Nach dem Raubüberfall am 19. Oktober auf ein Wettbüro in der Nußlocher Straße sucht die Polizei einmal mehr nach Zeugen, nachdem in der Nähe des Tatortes die vermeintliche Kleidung des Täters aufgetaucht ist.

Ein Unbekannter hatte am 19. Oktober gegen 17 Uhr das Wettbüro betreten und den Angestellten mit einer Waffe bedroht. Mit der Beute war er anschließend geflüchtet. Aufgrund eines Zeugenhinweises wurde gegen 18.30 Uhr an der Ecke Lorcher Weg/Alemannenweg in unmittelbarer Tatortnähe eine Plastiktüte sichergestellt, in der sich Kleidungsstücke und eine Schreckschusspistole befanden. Der Täter dürfte sich auf der Flucht der Tatkleidung und -waffe entledigt haben.

Der Täter wird zur Tatzeit wie folgt beschrieben: 25 bis 30 Jahre alt, 1,85 Meter groß, helle Hautfarbe. Er war insgesamt dunkel gekleidet; trug einen Kapuzenpulli und eine weiße Gesichtsmaske mit einem schwarzen Aufdruck.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0621/ 174 4444 oder mit dem Polizeiposten Walldorf unter der Telefonnummer 06227/ 841 9990 in Verbindung zu setzen.

Zum Thema