Metropolregion

Kurioses Haßlocher Supermarkt gestaltet Kontaktanzeige für seine Mitarbeiterin in sozialen Netzwerken / Chef will erstes Date finanzieren

Frau Schneider sucht ihren Traummann

Archivartikel

Rhein-Neckar.Eine liebenswürdige Frotzelei der Kolleginnen ist schuld, dass Tanja Schneider nun in den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram auf Partnersuche gegangen ist. Das Besondere daran: Die Kontaktanzeige haben ihre Chefs gestalten lassen, im Design einer Supermarkt-Werbung.

Unter dem Titel „Dating Special“ steht ganz im Firmen-Design gestaltet: „Frau Schneider (49), arbeitet in unserem

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2737 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema