Metropolregion

Kirchenmusik Pfarrer aus Maxdorf setzt sich für Rhythmus- und Pop-Elemente in Gottesdiensten ein / In seiner Gemeinde viele angesteckt

Fröhlich bringt den Gospel in die Pfalz

Archivartikel

Maxdorf.Musik soll in der Pfalz noch mehr Teil des Gottesdienstes werden. Dafür setzt sich der Maxdorfer Stefan Fröhlich (52) als „Pop- und Gospelpfarrer“ der Evangelischen Kirche der Pfalz ein.

Seit einigen Monaten ist der Theologe mit Bezirkskantor Tobias Markutzik (Kusel) verantwortlich für das Projekt „Popularmusik und Gottesdienst“. Gemeinsam wollen die beiden „die frohe Botschaft in

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2531 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema