Metropolregion

Fröhlicher Gruselspaß in der Region

Archivartikel

Brauchtum: Zahlreiche Halloween-Aktionen bieten rund um den 31. Oktober schaurig-schönes Vergnügen

Rhein-Neckar.Wer sich fröhlich gruseln will, findet dazu rund um Halloween am Donnerstag, 31. Oktober, in der Region reichlich Gelegenheit. So lädt etwa das Heidelberger Hallenbad Hasenleiser (Baden-Badener Straße 14) am 31. Oktober von 14 bis 18 Uhr Kinder und Jugendliche zum „Kunterbunten Badespaß“ unter anderem mit Spielen des Animationsteams, Clown Benji, einer Grusel-Tastwand und dem „Gang des Schreckens“ ein. Das Angebot ist im Eintrittspreis enthalten.

Ebenfalls in Heidelberg finden zwei Führungen zu dem alten, einst aus Irland und Schottland in die USA ausgewanderten und von dort nach Europa zurückgekehrten Halloween-Brauch statt. Die erste („Gründer, Gräber und Gelehrte“) startet am Freitag, 1. November, 15 Uhr, am Haupteingang des Bergfriedhofes in der Rohrbacher Straße – Herren werden gebeten, für den Besuch des jüdischen Friedhofs eine Kopfbedeckung mitzubringen. Am Samstag, 2. November, beginnt um 20 Uhr bei der Marienstatue auf dem Kornmarkt eine Nachtwächterführung unter dem Motto „Werwölfe, Wiedergänger und Vampyre“. Die Teilnahme kostet jeweils 8,50 Euro, ermäßigt 7,50 Euro (Infos: heidelberg-stadtfuehrungen.de).

Eine Halloween-Party mit themenbezogenen Speisen, Pfälzer Wein und Musik von DJ Rotte richtet der Weinkontor in Edenkoben (Weinstraße 131) am 31. Oktober ab 19 Uhr aus. Der Eintritt kostet drei Euro.

In Ludwigshafen veranstaltet der Förderkreis Kinderparadies am Donnerstag, 17 bis 20 Uhr, im Friedenspark an der Gustav-Heinemann-Allee eine Halloweenparty mit stimmungsvoller Deko, Tanzvorführung, einer Bastelaktion und einer Feuershow.

Einen Abend mit schaurig-schönen Überraschungen veranstaltet das Pfalzmuseum in Bad Dürkheim (Hermann-Schäfer-Straße 17) im Rahmen der Sonderausstellung „Spinnen!“ am 31. Oktober von 18 bis 22 Uhr. Ein besonderes Erlebnis ist die Spinnenschau bei Nacht – dort können leuchtende Skorpione bestaunt und die nachtaktiven Tiere beobachtet werden. Der Eintritt ist frei.

In Haßloch ist der Holiday Park zu seinen „Fright Nights“ am 31. Oktober sowie am 1. und 2. November bis in die Nacht geöffnet. Dabei erwarten etwa fünf „Scare Zones“ mit Erschreckern und vielen Spezialeffekten die Besucher. Spaß für die ganze Familie bietet zudem die „Kids Halloween“-Aktion im Park, die täglich noch bis Sonntag, 3. November, auf dem Programm steht. mav

Zum Thema