Metropolregion

Natur Regenmangel sorgt für Amphibiensterben in der Pfalz

Frösche und Kröten vertrocknen

Archivartikel

Worms.Moorfrosch und Geburtshelferkröte geht es schlecht: Regenmangel und der heiße Sommer haben ein großes Amphibiensterben in der Pfalz und Rheinhessen ausgelöst.

Wie ein Experte der Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie im Gespräch mit dieser Zeitung erklärte, sind die Bestände der 18 heimischen Arten dramatisch geschrumpft. Grund dafür sei der um zwei bis drei Meter gesunkene

...

Sie sehen 53% der insgesamt 743 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00