Metropolregion

Verkehr

Führerscheinlose Fahrer gestoppt

Archivartikel

Landau.„Er kann’s nicht lassen“ – so ist eine Meldung der Landauer Polizei überschrieben, die sich mit einem 31-jährigen Autofahrer ohne Führerschein befasst. Der Mann war um zwei Uhr morgens einer Polizeistreife aufgefallen und zunächst geflohen. Als die Beamten ihn in der Innenstadt stoppten, konnte er keine Fahrerlaubnis vorweisen. Zudem ergab ein Test, dass er sich von Alkohol und Drogen beeinträchtigt ans Steuer gesetzt hatte. „Zehn Tage zuvor war er in der gleichen Weise aufgefallen“, so die Polizei.

Grundsätzlich ohne Führerschein ist auch ein 56-jähriger Ford-Fahrer unterwegs, der in der Arzheimer Hauptstraße an einer Streifenwagenbesatzung vorbeifuhr. „Die Beamten erkannten ihn und stellten Auto und Schlüssel sicher.“ sin