Metropolregion

Kriminalität: Betrüger täuschen auf Raststätten eine Notsituation vor, bitten um Geld und lassen falschen Schmuck als Pfand zurück

Gauner reisen mit "Goldmasche"

Archivartikel

Simone Jakob

Rhein-Neckar. Ein Mann steht neben einem Auto mit Warnblinker und gestikuliert wild mit den Armen: "Mein Tank ist leer und ich muss ganz dringend zu meiner kranken Oma", sagt der verzweifelt wirkende Pkw-Fahrer und lässt den Kopf hängen. "Natürlich habe ich ihm 50 Euro geliehen, als Pfand hat er mir sogar einen wertvollen Goldring, ein Erbstück von seiner Mutter,

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3229 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00