Metropolregion

Eichenprozessionsspinner „Problembäume“ in diesem Jahr frühzeitig gesäubert / Atemmasken bieten keinen Schutz vor Härchen

Gefährliche Raupen kaum gesichtet

Archivartikel

Rhein-Neckar.Jedes Jahr im Frühsommer heißt es: „Vorsicht vor Eichenprozessionsspinnern“ – das bedeutet vor allem Abstand halten von Bäumen. Denn die Härchen der Raupen lösen starken Juckreiz und Ausschlag aus – und können, wenn sie in die Atemwege gelangen, bei Mensch und Tier sogar lebensgefährliche Reaktionen verursachen.

Doch während etwa in Nordrhein-Westfalen ab Mai ein harter Kampf

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1708 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema