Metropolregion

Gefahrguteinsatz im Rheinauer Hafen - Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort

Archivartikel

Mannheim.Einen Gefahrguteinsatz hatte die Feuerwehr Mannheim am Freitagabend im Rheinauer Hafen. Gegen 22 Uhr wurden die Wehrleute gerufen, da Natriumcyanid auf einer Wechselbrücke ausgetreten sei. Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde eine Person vom Rettungsdienst versorgt, der mit fünf Fahrzeugen vor Ort war.

Die Feuerwehr hatte 39 Einsatzkräften und elf Fahrzeuge im Einsatz. Mit Chemikalienschutzanzügen bekleidet, untersuchten diese die gemeldete Stelle. Kurz vor 23 Uhr gaben die Rettungskräfte Entwarnung. Es sei kein Natriumcyanid festgesellt worden, so die Mitteilung. Welche Symptome das Unwohlsein der Person hervorgerufen hat, ist unklar. Weitere Informationen liegen nicht vor. 

Darum ist Natriumcyanid so gefährlich

Das kristalline, weißliche Pulver mit der chemischen Formel NaCN wird in der metallverarbeitenden Industrie eingesetzt. Es wird etwa zur Gewinnung von Edelmetallen verwendet. Auch in der Metallbearbeitung kommt es zum Einsatz. Sobald das Pulver an die Luft gelangt, zersetzt es sich. Hierbei entsteht Blausäure. Diese ist für Mensch und Umwelt extrem giftig - bereits ein Milligramm Blausäure je Kilogramm Körpergewicht sind tödlich.

Zum Thema