Metropolregion

Neuerscheinung Markus Latka veröffentlicht Buch mit 26 Spaziergängen zu Weihnachtsmärkten in der Region

Glühweingenuss nach Wandertour

Rhein-Neckar.Schmecken Glühwein, alkoholfreier Punsch oder Heiße Schokolade nicht viel besser, wenn man ein bisschen fröstelt, vorher frische Luft und Tannenduft tief eingeatmet und sich dazu etwas bewegt hat? Das denkt zumindest Markus Latka. Das ganze Jahr über organisiert er Wanderungen für den Hochschulsport der Universität Mannheim. Nun hat er 26 Touren zu Weihnachtsmärkten der ganzen Metropolregion konzipiert und als Buch veröffentlicht.

Es vermittelt beides – die erkennbare Faszination für Wanderungen, aber ebenso die Liebe zu romantischen, schmucken Weihnachtsmärkten, zu liebevoll drapiertem Kunsthandwerk, süßen Leckereien und bezaubernder Adventsdekoration. Latka beschreibt ausführlich das Angebot von 26 Advents- und Weihnachtsmärkten, von Bad Bergzabern bis Worms. Bad Wimpfen, Deidesheim und Edenkoben dürfen ebenso wenig fehlen wie die verträumte Erbacher Schlossweihnacht, dazu Ladenburg, Michelstadt, Mosbach und Neuleinigen, nicht zu vergessen die Attraktionen von Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg.

Dazu merkt man dem Werk aber an, dass Latka zertifizierter Wanderführer des Deutschen Wanderverbands ist. Mit der gleichen Begeisterung, mit der er malerische Kulissen und die Vielfalt des Angebots beschreibt, widmet er sich dem Weg dorthin.

Jede Weihnachtsmarkt-Tour, alle zwischen fünf und zwölf Kilometer lang, ist detailliert beschrieben und wird durch Kartenmaterial und gpx-Tracks zum Herunterladen ergänzt. Mögliche Gehzeiten, Höhenunterschiede, markante Wegmarken hat er ebenso aufgelistet wie alle Öffnungszeiten der Weihnachtsmärkte.

18 der Touren sind, so hat er herausgearbeitet, auch ausdrücklich für Kinderwagen geeignet. Und weil der Autor davon ausgeht, dass man nach ein, zwei Glühwein nicht mehr zurückwandern will und ja vielleicht auch längst die winterliche Dämmerung eingesetzt hat, sind für den Rückweg die Nahverkehrsverbindungen aufgelistet. Abgerundet wird das Büchlein durch Erläuterungen rund ums Fest, etwa woher der Herrenhuther Stern kommt, warum die legendäre Retterin Kunigunde aus dem Pfälzer Erbfolgekrieg die Namenspatin des Neustadter Weihnachtsmarkts und der Auswanderer Thomas Nast Namensgeber in Landau ist.

Info: Weihnachtsmarkt-Spaziergänge, Verlag Waldkirch, 15 Euro.