Metropolregion

Grillhähnchen und Zigaretten verursachen Feuerwehreinsatz

Archivartikel

Worms.Einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei hat am gestrigen Mittwoch ein Rauchmelder in einem Mehrfamilienhaus in Worms ausgelöst. Als  die Einsatzkräfte gegen 16.30 Uhr vor Ort eintrafen, stand nach Angaben der Polizei die Wohnung eines 55-jährigen unter Rauch und es konnte ein starker Geruch nach angebranntem Essen wahrgenommen werden.

Als Ursache für den Brandalarm stellte sich letztlich heraus, dass sich der Bewohner ein Hähnchen im Backofen zubereiten wollte, welches offensichtlich etwas "kross" geraten war. Zudem, so gab er selbst an, habe er beim Kochen massiv geraucht. Beides zusammen löste letztlich den Rauchmelder aus. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden. Nach gutem Lüften konnte der Mann in seiner Wohnung verbleiben.

Zum Thema