Metropolregion

Einsatz 130 Retter trainieren in Frankenthal

Großübung an Schule

Archivartikel

FRankenthal.Ein missglücktes Experiment im Chemieunterricht führt an einer Frankenthaler Schule zu einer Serie von Explosionen mit mehreren Verletzen: Von diesem Szenario sind Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und THW bei einer Übung am Samstag ausgegangen. „Trainiert wurde die Bewältigung einer lebensbedrohlichen Einsatzlage wie ein Amoklauf oder ein Terroranschlag, die zum Glück selten vorkommt. Trotzdem muss man sich professionell darauf vorbereiten“, berichten Feuerwehrchef Jürgen Speiser und der Leiter der Polizeidirektion Frankenthal Thomas Lebkücher.

Alle Übenden hätten im Vorfeld nichts vom Inhalt des Testeinsatzes gewusst. „Da alles reibungslos geklappt hat, sind wir für den Ernstfall gerüstet“, lautet das Fazit. Im Einsatz waren rund 130 Kräfte – darunter realistisch geschminkte Statisten und Schiedsrichter. 

Zum Thema