Metropolregion

Natur Wassermangel lässt Weihnachtsbäume verdorren – 80 Prozent der Neupflanzungen im Schifferstadter Wald kaputt

Harte Zeiten für junge Fichten

Archivartikel

Schifferstadt.Ein kleines dürres Gerippe mit abgestorbenen Ästen ragt aus dem feuchten Laub hervor. Der Schifferstadter Revierleiter Georg Spang schaut sich das trostlose Gewächs an, das eigentlich ein Weihnachtsbaum werden sollte. „Von den 300 jungen Fichten, die wir im Frühjahr gesetzt haben, sind 80 Prozent vertrocknet“, sagt er. Der Super-Sommer habe der Weihnachtsbaumkultur im Stadtwald arg zugesetzt.

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4263 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00