Metropolregion

Fahrlehrer-Prozess

Hauptverhandlung aufgehoben

Rhein-Neckar.Wegen der Erkrankung einer Richterin ist der Prozess gegen einen 50 Jahre alten Ex-Fahrlehrer aus Worms aufgehoben worden. Das teilte ein Sprecher des Mannheimer Landgerichts auf Anfrage mit. Der Mann musste sich seit Januar wegen sexueller Nötigung in mindestens neun Fällen verantworten. Ihm war vorgeworfen worden, seine Position als Fahrlehrer ausgenutzt zu haben, um Schülerinnen unsittlich zu berühren.

Nach Angaben des Sprechers war die Aufhebung notwendig, da die Hauptverhandlung maximal für drei Wochen hätte unterbrochen werden dürfen. Die Richterin sei jedoch längerfristig erkrankt. Das Verfahren soll im März neu beginnen.

Zum Thema