Metropolregion

Stiftungen in der Metropolregion: Die Weinheimer Hector-Stiftung nennt erstmals öffentlich Zahlen ihres Engagements

Hilfe für Kinder, Künstler und kluge Köpfe

Archivartikel

Carsten Propp

Weinheim. "Es tut einfach gut, helfen zu können", sagte der SAP-Mitbegründer Dr. h. c. Hans-Werner Hector einmal, als er gefragt wurde, warum er und seine Frau Josephine ihre Stiftung gegründet haben. Zurückhaltend, ohne den Drang ins Rampenlicht, tut das Ehepaar aus Weinheim Gutes. Durchschnittlich 2,5 bis drei Millionen Euro werden pro Jahr ausgeschüttet.

Trotz der

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3698 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00