Metropolregion

Hockenheim/Ketsch: Fälle von Räude bei Füchsen – auch für Hunde und Menschen ansteckend

Archivartikel

Hockenheim/Ketsch.Im Bereich Ketsch und Hockenheim sind in letzter Zeit vermehrt räudeverdächtige Füchse beobachtet und erlegt worden. Dies teilte die Jägervereinigung Mannheim mit. Die Information erfolge in Abstimmung mit dem Veterinäramt des Rhein-Neckar-Kreises, hieß es in der Mitteilung. Die Räude ist sowohl auf Hunde als auch auf den Menschen übertragbar, weshalb bei besonders zutraulichen Tieren Vorsicht

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2100 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00