Metropolregion

Hockenheimring: Motorradfahrerin stirbt nach Rennunfall

Archivartikel

Hockenheim.Eine 30-jährige dänische Motorradfahrerin ist nach einem schweren Unfall auf dem Hockenheimring ihren Verletzungen erlegen. In der Einfahrt zur Parabolika stürzte die Frau am Samstag bei der Veranstaltung "1000 Kilometer" vermutlich wegen eines Fahrfehlers, teilte die Polizei mit. Die Frau wurde von vor Ort anwesenden Rettungskräften sofort erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb die 30-Jährige. Die Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Diese dauerten zunächst noch an. (pol/kris)