Metropolregion

Auszeichnung Mäzen setzt sich seit vielen Jahren für Kinder ein

Hopp erhält Kübel-Preis

Archivartikel

Heidelberg/Bensheim.Der Milliardär und Fußballmäzen Dietmar Hopp wird für sein Engagement für Familien und Kinder ausgezeichnet. Er erhält den diesjährigen Karl-Kübel-Preis, wie die gleichnamige Stiftung am Freitag mitteilte. Damit werde das vielfältige ehrenamtliche Engagement des Heidelberger Unternehmers für Kinder im Rahmen seiner eigenen Stiftung gewürdigt. Der mit 25 000 Euro dotierte Preis wird am 23. September im südhessischen Bensheim verliehen. Das Preisgeld komme Hopps Stiftung zugute. Die Bensheimer Karl-Kübel-Stiftung zeichnet prominente Persönlichkeiten für ihr Engagement für Kinder und Familien aus. Preisträger Hopp ist deutschlandweit vor allem als SAP-Mitbegründer und Mäzen des Fußballclubs TSG 1899 Hoffenheim bekannt.

Mit seiner 1995 gegründeten Stiftung fördere Hopp Projekte in den Bereichen Soziales, Bildung, Sport und Medizin, heißt es in der Mitteilung. „So erhalten Kinder auf vielfältige Art Unterstützung und bessere Zukunftschancen“, begründete Vorstandsmitglied Daniela Kobelt Neuhaus die Entscheidung der Karl-Kübel-Stiftung. 

Zum Thema