Metropolregion

„Ich denke, ich war am richtigen Rohr“

Archivartikel

Frankenthal.Im Prozess um die Explosionskatastrophe mit fünf Toten und 44 Verletzten bei der BASF berichtet der angeklagte Schlosser aus Mannheim vom Unglückstag, „der sein Leben kaputt gemacht“ hat. Laut Staatsanwaltschaft soll er am 17. Oktober bei Arbeiten im Rohrleitungsgraben versehentlich eine falsche Pipeline angeflext und so das Unglück ausgelöst haben.

Mit stockender Stimme erzählt er,

...

Sie sehen 7% der insgesamt 6087 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00