Metropolregion

Justiz Rentner schildert in Frankenthaler Berufungsverfahren, warum er einen Zwölfjährigen wochenlang versteckt hat

"Ich hatte Angst, er tut sich etwas an"

Archivartikel

Frankenthal.Wochenlang hat ein verschwundener Junge aus Lambrecht im Sommer 2014 Polizei, Staatsanwaltschaft und Jugendamt in Atem gehalten. Die Geschichte hinter der Flucht aus einem katholischen Kinderheim in der Südpfalz hat der Rentner, der Maximilian versteckte, gestern in einer Berufungsverhandlung vor dem Frankenthaler Landgericht erzählt: "Der Bub hat abends weinend vor meiner Tür gestanden und

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3258 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema