Metropolregion

Fastenzeit Wie es Prominente aus der Region mit Verzicht und Ernährung während der kommenden Wochen halten

„Ich schaffe es zeitlich nicht“

Archivartikel

Rhein-Neckar.Die einen lassen das Auto stehen, die anderen das Handy liegen, und mancher verzichtet auf „geistige Getränke“: Die Vorsätze für die Fastenzeit sind vielfältig und drehen sich nicht mehr allein um Ernährung und Gebet. Der „Mannheimer Morgen“ hat Prominente aus der Metropolregion gefragt, was sie sich für die Tage zwischen Aschermittwoch und Ostern vorgenommen haben.

Karl Heinz

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3401 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema