Metropolregion

Weinkönigin Pfälzer Hoheit erreicht Finale am Freitag

Inga Storck qualifiziert

Archivartikel

Neustadt.Die Pfälzische Weinkönigin Inga Storck (Bild) hat das Finale zur Wahl der 70. Deutschen Weinkönigin erreicht. Die Kandidatin der Hessischen Bergstraße, Jessica Lehmann, ist dagegen ausgeschieden. Bei dem Vorentscheid am Samstag in Neustadt haben sich sechs Kandidatinnen für das Finale am kommenden Freitag durchgesetzt. Die jungen Frauen überzeugten die Jury unter anderem mit Weinwissen, Schlagfertigkeit und Charme. Sie treten nun gegeneinander um die Krone an.

Insgesamt konkurrierten beim Vorentscheid zwölf Kandidatinnen um ein Ticket für das Finale. Es qualifizierten sich außerdem Franziska Aatz (Baden), Pauline Baumberger (Nahe), Carolin Klöckner (Württemberg), Tatjana Schmidt (Rheingau) und Klara Zehnder (Franken).

Gesucht wird die 70. Deutsche Weinkönigin – und damit die Nachfolgerin der amtierenden „Majestät“ Katharina Staab aus Oberhausen (Weinbaugebiet Nahe). Die Weinkönigin repräsentiert den Rebensaft ein Jahr lang bei zahlreichen Anlässen weltweit. lrs/cs (BILD: Venus)