Metropolregion

Verkehr Rechnungshof empfiehlt Finanzministerium die Aufgabe des Betriebs / Land will Kommunen an Kosten beteiligen

Ist für die Kollerfähre 2020 Schluss?

Brühl.Die Finanzierung und somit der künftige Betrieb der Kollerfähre über den Rhein zwischen Brühl und Kollerinsel sind in Gefahr. Wie aus einer Pressemitteilung des Landratsamtes Rhein-Neckar-Kreis hervorgeht, rät der Rechnungshof dem baden-württembergischen Finanzministerium, den Fährbetrieb nach Ablauf der bestehenden Zusagen 2020 aufzugeben. Als Grund wird genannt, dass der Unterhalt der

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2785 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema