Metropolregion

Jugendlicher randaliert und wird in Psychiatrie eingeliefert

Bad Dürkheim.Weil ein Jugendlicher in Bad Dürkheim ausrastete, ist er am Freitag in eine Psychiatrie eingeliefert worden. Er habe gegen abgestellte Fahrzeuge geschlagen, weshalb der Betreuer laut Polizei die Beamten um Hilfe bat. Der Beschuldigte war zusammen mit einer Jugendgruppe zu Gast in einem Jugendhaus in der Schillerstraße.

Als die Beamten eintrafen, reagierte der 17-Jährige sofort aggressiv und drohte damit, die Polizisten „umzuhauen“. Die Beamten legten ihm Handschellen an und führten einen Alkoholtest durch. Der Promillewert lag bei 1,75. Während er zur Polizeiwache gebracht wurde, beleidigte und bespuckte er die Beamten, außerdem trat er um sich. Auf dem Revier angekommen, versuchte er zusätzlich, sich selbst zu verletzen, weshalb er vorsorglich in eine Jugendpsychiatrie gebracht wurde.

Gegen ihn wird nun wegen Widerstand gegen Polizeibeamte, Bedrohung, Sachbeschädigung und Beleidigung ermittelt. An den Fahrzeugen, gegen die er geschlagen hatte, konnten keine Beschädigungen festgestellt werden.

Zum Thema