Metropolregion

Unglück Millionenschaden bei Hotelbrand in der Pfalz

„Kallstadter Hof“ zerstört

Kallstadt.Ein Brand hat das Hotel „Kallstadter Hof“ im pfälzischen Kallstadt weitgehend zerstört. Bei dem Feuer entstand ein Schaden von etwa einer Million Euro. Das Feuer war am Donnerstagabend wegen eines technischen Defekts ausgebrochen, wie ein Sprecher der Polizei am Freitag sagte. Die Flammen hätten sich den Erkenntnissen eines Brandgutachters zufolge mutmaßlich durch einen Funken an der Zuleitung zum Zählerkasten entzündet. Das Feuer breitete sich demnach vom Erdgeschoss zum Dach des Hotels aus. Das Gebäude ist nach Angaben des Sprechers nicht mehr nutzbar.

Sechs Mitarbeiter und sieben Gäste, die zum Zeitpunkt des Brandes im Gebäude waren, konnten sich laut Polizei nach draußen retten. Ein Mitarbeiter wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die Gäste wurden nach Angaben eines Sprechers in einer anderen Pension untergebracht.

Die Feuerwehr hatte den Brand bis zum Freitagmorgen gelöscht. Die Ortsdurchfahrt war während der Löscharbeiten zeitweise gesperrt, wurde laut Polizei aber am Morgen wieder freigegeben. Lediglich Teilabschnitte seien noch gesperrt, weil sich vom zerstörten Dach Ziegel ablösen könnten, sagte der Polizeisprecher. Das Hotel ist zentral an der Durchfahrtsstraße gelegen. Im Einsatz waren rund 200 Hilfskräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten. Drohnen der Feuerwehr des Kreises Bad Dürkheim unterstützten den Einsatz. lrs/bjz

Info: Bilderstrecke unter morgenweb.de/region

Zum Thema