Metropolregion

Justiz 41-Jähriger nach Attacke im Elternhaus in Psychiatrie untergebracht / Vater gewürgt und mit Messer verletzt

Kein Zweifel an seiner Gefährlichkeit

Archivartikel

Heidelberg."Es tut mir leid, dass es so weit gekommen ist. Ich hoffe, ich bekomme noch einmal eine Chance", formuliert der Angeklagte in seinem Schlusswort freundlich und lächelnd. Ein paar Stunden später ist der Ton des 41-Jährigen wie ausgewechselt: "Wieso soll ich hier noch zuhören, Sie erzählen ohnehin nur Lügen", fährt er Richter Edgar Gramlich grob in die Urteilsbegründung. Impulsiv und

...
Sie sehen 10% der insgesamt 4183 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema