Metropolregion

Kieler Forscher testet Pinguin-Warngerät im Landauer Zoo

Landau.Die Humboldt Pinguine im Landauer Zoo stehen ab sofort in Diensten der Wissenschaft: So testet Meeresforscher Boris Culik von der Universität Kiel ein akustisches Warngerät, dass die Seevögel von den Schleppnetzen der Fischerei fernhalten soll. In der Pfalz will der Wissenschaftler herausfinden ob und wie Pinguine auf akustische Signale reagieren. Das von Culik erfundene Gerät – kurz „PAL“ – wird nach Angaben des Zoos bereits erfolgreich zum Schutz von Schweinswalen in der Ostsee eingesetzt. Durch PAL konnte der Beifang der Wale um 80 Prozent reduziert werden. Aktuell seien 2500 Warngeräte in der Fischerei der Ostsee im Einsatz. In anderen Meeren werde das Gerät zurzeit erprobt. Das Zooprojekt wurde von der Landauer Artenschutzorganisation „Sphenisco – Schutz des Humboldt Pinguins“ initiiert.

Zum Thema