Metropolregion

Soziales MVV fördert acht ehrenamtliche Projekte

Kinder sollen profitieren

Archivartikel

Mannheim.Der Energieversorger MVV unterstützt mit seinem Sponsoringfonds in diesem Jahr insgesamt acht soziale Projekte. Gestern haben die Gewinner ihre Ideen vorgestellt. „Wir wollen uns mit der Aktion für ehrenamtliche Projekte einsetzen und der Region als Unternehmen etwas zurückgeben“, sagte MVV-Vorstandsmitglied Ralf Klöpfer.

Eine Jury hat zum 27. Mal aus vielen innovativen Vorschlägen die Besten herausgesucht. Herausgekommen sind Projekte mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten – im Fokus steht jeweils die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Im Bereich Kultur führt die Tournee-Oper beispielsweise Kinder spielerisch an Musik und Kunst heran. Junge zeitgenössische Künstler unterstützt der Einraumhaus-Förderverein. „Wir wollen, dass sich Mannheim in Baden-Württemberg als Stadt der bildenden Kunst etabliert“, erklärte Einraumhaus-Vertreter Philipp Morlock. „Theater ist nicht uncool“, lautet das Motto der Jugendtheatergruppe Mannheim, die Einblicke in die Schauspielerei gibt.

Bollerwagen voller Kunst

Die gesellschaftliche Verantwortung haben Schulprojekte im Blick. Mit einem eigenen Schulgarten sollen die Kinder der Gesamtschule Mannheim-Herzogenried lernen, woher die Tomate kommt. Auf einen umweltbewussten Umgang verweist das Projekt zum Thema Plastik: Mit einem Trinkwasserspender will das Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium den Kauf von Einwegflaschen bei den Schülern reduzieren. Der „inklusive Demokratieführerschein“ der Abendakademie erklärt den Verlauf von Kommunalwahlen. Mit einem Bollerwagen voller Kunst zieht Künstlerin Dorte Schimmer durch Mannheim. Kinder an den Sport zu binden, nimmt das 1. Judoteam Heidelberg/Mannheim als Projektidee in Angriff . vs