Metropolregion

Atommüll

Klage gegen Castor-Transport

Archivartikel

Biblis.Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) geht juristisch gegen den in den kommenden Wochen geplanten Castor-Transport in das frühere Kernkraftwerk Biblis vor. Es gibt ein Verfahren um vorläufigen Rechtsschutz gegen den Transport, sagte ein Sprecher des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes in Kassel am Freitag. Darüber müsse vor einem Start der sechs Castoren aus der Wiederaufbereitungsanlage im britischen Sellafield entschieden werden. Dies solle im Laufe des Oktobers geschehen. Der BUND richtet seinen Einspruch gegen den vom Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung freigegeben Sofortvollzug der Transportpläne. 

Zum Thema