Metropolregion

Natur Mykologe findet bei einer Wanderung den „geschlitzporigen Saftporling“, der zum ersten Mal in Rheinland-Pfalz entdeckt wurde

Klimawandel beschert Pfalz neue Pilzart

Archivartikel

Johanniskreuz.Dichte Reihen von Röhrchen zeichnen ein Muster in das dicke weiße Etwas, das an einem toten Fichtenstamm wächst. Der ungewöhnliche Fund hat den Pilzexperten Wolfgang Peltz zu fast kriminalistischer Kleinarbeit veranlasst. Dem Fachmann war sofort klar, dass er auf seiner Wanderung vom Holländerklotz zur Weißenberghütte auf ein äußert seltenes Exemplar gestoßen war.

Weißer ...


Sie sehen 16% der insgesamt 2448 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema