Metropolregion

Betrug Polizei warnt vor falschen Microsoft-Mitarbeitern

Kontodaten entlockt

Archivartikel

Frankenthal/Speyer.Ein 87-Jähriger ist in Frankenthal einem Betrüger zum Opfer gefallen, der sich telefonisch als Microsoft-Mitarbeiter ausgegeben hatte. Laut Polizei teilte der Unbekannte dem Frankenthaler mit, dass dessen Rechner von einer Schadstoffsoftware befallen sei. Gegen 299 Euro könne dieses beseitigt werden. Der 87-Jährige ließ die Daten seiner EC-Karte samt PIN-Nummer entlocken. Die Höhe des

...

Sie sehen 46% der insgesamt 864 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00