Metropolregion

Betrug Polizei warnt vor falschen Microsoft-Mitarbeitern

Kontodaten entlockt

Archivartikel

Frankenthal/Speyer.Ein 87-Jähriger ist in Frankenthal einem Betrüger zum Opfer gefallen, der sich telefonisch als Microsoft-Mitarbeiter ausgegeben hatte. Laut Polizei teilte der Unbekannte dem Frankenthaler mit, dass dessen Rechner von einer Schadstoffsoftware befallen sei. Gegen 299 Euro könne dieses beseitigt werden. Der 87-Jährige ließ die Daten seiner EC-Karte samt PIN-Nummer entlocken. Die Höhe des

...
Sie sehen 46% der insgesamt 864 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00