Metropolregion

Südpfalz

Kontrolle nach Draisinen-Unfall

Archivartikel

Hochstadt.Rund eine Woche nach dem schweren Zusammenprall eines Autos und einer Draisine mit fünf Schwerverletzten bei Hochstadt (Kreis Südliche Weinstraße) hat die Polizei eine Tempokontrolle am Unfallort durchgeführt. Nach Angaben der Beamten waren in eineinhalb Stunden 18 Autofahrer schneller als die erlaubten 100 Stundenkilometer unterwegs. „Spitzenreiter“ war ein 29-Jähriger, der sein Fahrzeug mit 540 PS auf 175 „Sachen“ beschleunigte. Ihn erwarten ein dreimonatiges Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und 600 Euro Bußgeld.

Bei dem Unfall auf der K 40 war vor gut einer Woche ein Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit in eine Draisine gerauscht, die gerade die Fahrbahn queren wollte. Eine Frau liegt noch immer auf der Intensivstation. jei