Metropolregion

Kranfahrzeug fängt Feuer - B 3 weiterhin voll gesperrt

Archivartikel

Nach dem Brand eines Kranfahrzeugs am Freitagmorgen auf der B 3 bei Nußloch ist die Straße weiterin in beide Richtungen voll gesperrt. Wie die Polizei mitteilte, entstand zudem ein Schaden von 800.000 Euro. Der 53-jährige Fahrer hatte nach bisherigen Erkenntnissen während der Fahrt in Richtung Wiesloch die Flammen entdeckt und das Fahrzeug ausrollen lassen. Er konnte das Führerhaus unverletzt verlassen, bevor das der Kranwagen innerhalb kurzer Zeit komplett in Flammen stand. Durch die enorme Hitze explodierten zwei Reifen. Dies war laut Polizei auch der Knall, den viele Zeugen gehört hatten. Die Freiwilligen Feuerwehren aus der Umgebung waren mit 35 Leuten im Einsatz. Sie konnten den Brand löschen. Die B 3 ist während der aufwändigen Bergungs- und Reinigungsarbeiten noch längere Zeit in beide Richtungen voll gesperrt, der Verkehr wird an den Anschlussstellen Nußloch/Walldorf bzw. Leimen-Süd umgeleitet. (pol/tge)