Metropolregion

Rauchwolke Ungewollte Reaktion in Recycling-Firma

Kripo ermittelt nach Chemieunfall

Archivartikel

Heidelberg/Rhein-Neckar.Eine Rauchwolke hat am Samstagmorgen für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei in und um Heidelberg gesorgt. Insgesamt fünf Personen wurden verletzt, die Autobahn 5 musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Umweltmessungen hätten aber keine erhöhten Werte ergeben, teilte die Feuerwehr mit.

Ausgelöst hatte die Wolke ein Unfall im Chemie-Recycling-Unternehmen Rematec in

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1762 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema