Metropolregion

Landesmedienpreis an RNF-Team für Reportage über den Alltag in der Altenpflege

Stuttgart/Mannheim.Ein Team des Rhein-Neckar Fernsehens (RNF) hat den Fernseh-Medienpreis der Landesanstalt für Kommunikation in der Kategorie „Information“ gewonnen. Das teilte der Sender am Montagabend auf seiner Homepage mit.

In Stuttgart nahmen Frank Seifert (Kamera) und Kay Schroedelsecker (Schnitt) die Auszeichnung für ihren Beitrag „Heute wird nicht gestorben“ entgegen. In der Reportage beschreiben sie den Alltag im Joseph-Bauer-Haus in Mannheim-Käfertal. Das Besondere: Der Film überträgt die Information ausschließlich über Interviewausschnitte der Protagonisten, der Pflegerin Conny Kolzok-Rakowski und Heimbewohnerin Lydia Stürmer.

Dies und „der sehr gut dosierte Einsatz von Musik unterstreichen die Modernität des Beitrags“, urteilte die Jury und spricht von einer „vollendeten Balance aus positiver Aufarbeitung und kritischer Beleuchtung“ des Themas Pflege. Der Landesmedienpreis wird jährlich von der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) vergeben.