Metropolregion

Fest Besucher strömen zum Auftrieb auf das Bruchgelände Limburgerhof / Mannheimer züchtet die robusten Rinder

Landschaftspfleger knabbern Büsche

Archivartikel

Limburgerhof.Sattgrüne duftende Wiesen, leuchtend-gelber Löwenzahn, zartblaue Taubnesseln: Den schottischen Hochlandrindern präsentierten sich gestern bei strahlendem Sonnenschein zum traditionellen Auftrieb die Weiden im Bruch östlich von Limburgerhof wie ein Stück vom Paradies. Ein Jahr lang werden die zotteligen Tiere auf 52 Hektar Südweide und 34 Hektar Nordweide leben und ihre Arbeit als ehrenamtliche

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2575 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00