Metropolregion

Agrar Pfälzer Frühkartoffelbauern fahren mit viel Zusatzarbeit normale Ernte ein / Ärger über Lebensmittelhandel

Landwirte lüften „Grumbeere“

Archivartikel

Neustadt.Im Führerhaus des grünen Traktors ertönt ein Piepen. „Die Sensoren der Rodemaschine zeigen mir, dass der Bunker voll ist“, erklärt Hartmut Magin und gibt seinem Team auf dem Vollernter ein Zeichen. Zum Abschluss der Frühkartoffelsaison ist der Landwirt aus Mutterstadt spätestens ab sechs Uhr in der Frühe auf dem Acker. „Dann ist es noch kühl, und die geernteten Knollen bleiben frisch“, erklärt

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4242 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00