Metropolregion

Wettbewerb Erstmals gewinnt eine Realschule plus

„Leben mit Chemie“

Archivartikel

Edenkoben.Ein Flummi aus Kartoffeln? Wie das geht zeigt ein Experiment aus dem Landeswettbewerb „Leben mit Chemie“. „Tolle Knolle – Biochemisches Verhalten der Kartoffel und Herstellung verschiedener Produkte daraus“, so lautete das Thema, mit dem sich Fünft- bis Zehntklässler aus ganz Rheinland-Pfalz befasst haben. Besonders erfolgreich waren die Experimente und theoretischen Arbeiten der Paul-Gillet-Realschule im südpfälzischen Edenkoben, der es als erster Realschule plus in Rheinland-Pfalz gelungen ist, den Wettbewerb zu gewinnen. Insgesamt hatten 2837 Schüler von 114 Schulen ihre Arbeiten eingereicht.

Schulleiter Michael Eich freut sich über die Auszeichnung: „Der Preis ist eine Motivation, uns weiter für den naturwissenschaftlichen Unterricht einzusetzen.“ Es gehe darum, die Kinder auf eine „Entdeckungsreise in diese faszinierende Wissenschaft zu schicken“, betont Wettbewerbsleiter Peter Pörsch vom Staatlichen Studienseminar. 

Zum Thema